Die Bedeutung künstlicher Intelligenz in der Start-Up Szene

Startup Künstliche Intelligenz Deutschland

Die Bedeutung künstlicher Intelligenz in der Start-Up Szene

Laut einer aktuellen Umfrage unter Start-ups und Existenzgründern erfreut sich die Bedeutung von künstlicher Intelligenz und innovativen Technologien immer größerer Beliebtheit. Dennoch sind die statistischen Zahlen noch nicht aussagekräftig genug, um hinreichende Schlussfolgerungen zu ziehen. Der Digitalverband BITKOM fordert daher berechtigterweise eine intensivere Forschung in dem Bereich. Etwa jedes dritte Start-up beschäftigt sich mittlerweile mit künstlicher Intelligenz und selbstlernenden Algorithmen. Diese Erkenntnis geht aus einer am Freitag publizierten Umfrage des Digitalverbands BITKOM hervor, der 321 innovative Unternehmen aus der IT- und Internetbranche zu deren Unternehmenszielen befragt hat. Ein weiteres Drittel der Befragten Start-ups setzt sich bereits intensiv mit der Technologie auseinander und plant, Künstliche Intelligenz zukünftig in ihrem Unternehmen einzusetzen.

Die Technologie von selbstlernenden Algorithmen wird in den jungen Firmen nur durch den Einsatz von Cloud Computing und Big Data Analysen übertroffen.

Interessanterweise gehen nur rund 20 Prozent der befragten Unternehmen auf Abstand zu Anwendungen mit Fokus auf Künstliche Intelligenz. Der Verband BITKOM sieht Chancen bei der Weiterbildung zum Thema KI vor allem bei etablierten Unternehmen. Laut Achim Berg, dem Präsidenten von BITKOM, muss darüber hinaus auch ein großer Fokus hauptsächlich auf die Forschung und Entwicklung rund um das Thema Künstliche Intelligenz gelegt werden. Dabei soll vor allen Dingen in Forschungsinstitute und Hochschulen investiert werden. Spezielles Fachwissen und tief greifendere wissenschaftliche Erkenntnisse zum Thema KI seien dringend notwendig, um in der Zukunft nicht mit dem Problem des Fachkräftemangels konfrontiert zu sein und von Konkurrenten aus anderen Ländern abgehängt zu werden. Laut Berg sind Start-ups, die auf den Einsatz von Technologien im Bereich der Künstlichen Intelligenz spezialisiert sind, die perfekten Kooperationspartner für etablierte Unternehmen aus dem Mittelstand.

Interessanterweise spielen Anwendungen mit Fokus auf KI im Moment für große Unternehmen eher eine untergeordnete Rolle. Von den 606 befragen Unternehmen mit über 20 Mitarbeitern gaben nur zwei Prozent an, dass sie bereits Künstliche Intelligenz Technologien in ihren Unternehmen einsetzen würden. Neun Prozent der Firmen geben laut einer telefonischen Umfrage des Branchenverbandes an, über den Einsatz von selbstlernenden Technologien nachzudenken und deren Einsatz zu diskutieren.

Berlin als regionaler Schwerpunkt.

Laut einer Erhebung des Instituts für Wirtschaft in Köln sind potenzielle Kooperationspartner für Projekte mit dem Schwerpunkt Künstliche Intelligenz vermehrt in der Bundeshauptstadt angesiedelt. Die Hälfte der 164 in der Studie aufgeführten KI-Unternehmen befindet sich in Berlin. Weitere Quellen gehen von etwa 200 deutschen Start-ups aus, die das maschinelle Lernen zu Ihrem Hauptschwerpunkt erklärt haben.

Das Aachener Unternehmen Taxy.io durfte sich im Mai über eine Unterstützung in Millionenhöhe getätigt von Investoren freuen. Der Schwerpunkt des jungen Unternehmens bezieht sich auf eine Software, mit deren Hilfe die Arbeit an juristischen Dokumenten vereinfacht wird. Ein weiteres Beispiel stellt das Unternehmen Parlamind dar. Mit einem neuartigen Programm zur E-Mail-Automatisierung und Spracherkennung konnte das Berliner Start-up eine mittelständische Technologiegruppe von einer Investition überzeugen.

Während der KI-Trend unter den deutschen Start-ups boomt, werden weitere Trend-Themen wie 5G-Anwendungen, Robotik oder Drohnen von den jungen Gründern eher zaghaft angegangen.

Eine Ausnahme bildet das Unternehmen birkle IT AG. Diese Firma hat sich das Thema Robotik und KI auf die Fahne geschrieben und ist somit eine der wenigen deutschen Start-ups, die sich mit diesem Themenschwerpunkt auseinandersetzt. Mit dem innovativen Engagement und spezialisiertem Fachwissen der Münchener Firma sorgt die birkle IT AG für qualitativ hochwertige Produkte aus dem IT Bereich.

Verwandte Beiträge

Leave a comment