SMAIY APP: Künstliche Intelligenz zur Ermittlung von ElectroSmog Belastung

SMAIY APP

Im Zeitalter von 5G steigt die Gefahr von Elektrosmog immer mehr, denn mögliche negative Auswirkungen von elektromagnetischer Strahlung wurden schon längst belegt. Nicht nur Schlafstörungen können möglicherweise auf elektromagnetische Strahlung zurückgeführt werden, sondern auch die Entstehung von einigen Erkrankungen. Wer sich in einem dicht besiedelten Wohngebiet befindet oder in der unmittelbaren Nähe eines Industriegebietes mit viel Elektrosmog lebt, sollte sich also vor der elektromagnetischen Strahlung schützen. Dazu gibt es mit der neuen SMAIY-App nun eine ganz einfache Lösung, denn SMAIY warnt seine Nutzer sofort, wenn eine hohe elektromagnetische Strahlung vorliegt. Doch was kann die App eigentlich, wie funktioniert dieses und für wen eignet sich diese?

Welche Funktionen besitzt die SMAIY-App?

SMAIY verfügt über verschiedene hilfreiche Funktionen, welche den Nutzer vor dem Elektrosmog in seiner unmittelbaren Nähe schützen: Zum einen benachrichtigt die App nämlich seine Nutzer, sobald ein erhöhtes Level an Elektrosmog gemessen wird. Dazu benutzt SMAIY unter anderem Standardwerte für ein kritisches Level an elektromagnetischer Strahlung. Der Nutzer kann hier aber auch seine eigenen Werte für die elektromagnetische Strahlung festlegen, bei deren Überschreitung eine Benachrichtigung seitens der App erfolgt. SMAIY sammelt grundsätzlich durchgehend Daten. Mit diesen werden Statistiken erstellt, welche dem Nutzer anzeigen, welche Orte den höchsten Elektrosmog aufweisen – beispielsweise kann der Elektrosmog auf der Arbeit höher sein als Zuhause.

Da SMAIY aber Daten von allen angemeldeten Nutzern sammelt, entsteht eine riesige Datenbank zu den Elektrosmog-Werten in den Regionen, in welchen sich die Nutzer befinden. Je mehr Nutzer bei SMAIY angemeldet sind, desto größer wird diese Datenbank. SMAIY wiederum verwendet diese Datenbank für eine weitere Funktion, welche in der App zur Verfügung steht: Die Navigation – über GPS und mit Hilfe aller gesammelten Daten zu den Elektrosmog-Werten legt die App hier die stets die Route fest, auf welcher der Nutzer auf den wenigsten Elektrosmog trifft. Beispielsweise kann die Navigation auf dem Weg zur Arbeit oder in den Supermarkt genutzt werden.

Wie funktioniert die SMAIY-App?

Die Funktionsweise von SMAIY ist simpel aber effektiv, denn die App macht von dem Magnetsensor Gebrauch, welchen jedes Smartphone besitzt. Über diesen wird die aktuelle Strahlenbelastung zu dem jedem Zeitpunkt ermittelt, zu welchem die App aktiviert ist. Gleichzeitig macht SMAIY von einer KI-Software Gebrauch, welche alle Daten in der Datenbank abgleicht und anpasst. Die App lernt also mit der Zeit dazu, sodass die Messungen der elektromagnetischen Strahlung immer effektiver und genauer werden. Daher lebt SMAIY von seiner Community.

Für wen ist SMAIY besonders geeignet?

SMAIY eignet sich grundsätzlich für alle Menschen, welche die elektromagnetische Strahlung überwachen möchten, welcher sie ausgesetzt sind. Gerade für Menschen, welche äußerst empfindlich gegenüber Elektrosmog sind, kann SMAIY daher eine ideale Lösung darstellen, um Elektrosmog in der Zukunft zu vermeiden. Darüber hinaus eignet sich SMAIY aber auch für alle Menschen, welche auf ihre Gesundheit achten. SMAIY wird ab dem 1. November sowohl im AppStore als auch im Google Playstore verfügbar sein. Beachtet werden sollte, dass für die Nutzung ein aktiviertes GPS und eine mobile Internetverbindung notwendig ist.

Verwandte Beiträge

Leave a comment